Die Höhe hat uns nicht ganz gut bekommen… // Ta vyska hor pro nas tentokrat prijemna nebyla…

Tag 46   08.05.2019   –   Die Höhe hat uns nicht ganz gut bekommen…

Die Nacht war richtig kalt, vor allem aber auch wegen der Hitze der Tage vorher.

Heizen am Morgen war nicht mehr drin, der Gastank zeigte schon die Null an☹.

Das wussten wir natürlich schon vorher und wollten das Propan nachfüllen lassen, aber eine Tankstelle, die Propangas anbietet haben wir nicht gesehen.

Was macht man in solchen Fällen😉? Raus aus der Bude, „Frühsport“ war angesagt. Damit ist natürlich nur eine kurze Wanderung in der Umgebung gemeint😉. Dabei haben wir uns zwar unsere alten Knochen aufgewärmt, aber gut bekommen hat es uns nicht. Die Höhe hat uns zu schaffen gemacht. Schließlich absolvieren Leistungssportler in diesen Höhen nicht   umsonst ihre Trainingsphasen😉. Den Sauerstoffmangel haben wir gleich in der ersten Steigung kräftig in den Waden gespürt. Also, mit Wandern wird es später auch nichts, dachte ich mir☹. Alle diese kleinen Problemchen haben uns veranlasst in die Zivilisation zurückzukehren. Wir hatten noch den ganzen Tag zur Verfügung, haben uns aber nach einer gründlichen Debatte dazu entschieden, schon heute nach Las Vegas zu fahren. Da der Weg dorthin teilweise noch der Scenic Byway , die sehr schön war, folgte, haben wir uns dafür Zeit genommen und die letzten Meilen richtig genossen.

Damit es aber nicht ganz einfach wäre, hat uns „Tusnelda“ wieder einmal mehr die Nerven geraubt☹. Obwohl ich die Adresse des Campgrounds eingegeben habe, haben wir uns irgendwo in der Mitte von Las Vegas wiedergefunden, und dort sollten wir schließlich im Karre fahren. Es war vieles dort zu finden, von einer Baustelle bis Wohnhäuser, nur kein Campingplatz☹. Auch unter den Campingplätzen war der ausgewählte Campingplatz nicht aufgelistet. Was jetzt? Dann erspähte ich Leute auf der Straße, und die wollte ich nach dem Weg fragen. Bingo! Die eine Frau wusste, wo der Campingplatz ist, und hat mir es ziemlich genau erklären können, wie wir hinkommen. Nur waren es noch gute 8 – 10 Meilen, oder sogar mehr, wie es sich später zeigte. Zurück im Womo habe ich noch die Stadtkarte „studiert“ und dabei ist mir eingefallen, dass wir auch ein Garmin von Road Bear bekommen haben. Das könnte ich doch noch ausprobieren, dachte ich mir😊. Und siehe da, dieses Navi hat nicht nur die Straße sofort angezeigt, auch in dem Campingplatz Verzeichnis war es zu finden. Wir fuhren los und nach einer guten halben Stunde waren wir problemlos angekommen. In der Nähe war auch eine Tankstelle wo wir nicht nur vollgetankt haben, sondern konnten gleich den Propangas-Tank auch voll machen lassen.

Dann nur noch das Womo auf den zugewiesenen Platz bugsieren, und ab ins Schwimmbad😊.

Hier bleiben wir nun zwei, anstatt nur einer Nacht.


 

Der kleine Rundgang am Morgen

 

Ob die Zeit ausreicht…???

DSCF7832

 

Weiter auf der Scenic Byway #158

 

Im Ziel angekommen


 

Den 46   08.05.2019   –   Ta vyska hor pro nas tentokrat prijemna nebyla…

V noci a rano byla psi zima. Sice slunicko delalo co mohlo, ale jeste nevyhravalo😉.

Co ted? Zatopit jsme jiz nemohli, plyn byl na nule. To jsme sice vedeli jiz za vcasu, ale nikde cestou zadna pumpa kde by prodavali I propan-plyn nebyla. Proto jsme doufali, ze vystacime, ale o jeden den jsme to prohrali☹.

Tak co zbava cloveku, kdyz je mu zima? Pohyb! Tak jsme vyrazili na male kolecko v blizkosti. Hned pri prvnim kopecku jsme dostali signal z lytek…

Oh je, tak jednoduchy to nebude, ta vyska nam davala radne zabrat, kyslik chybel😉!

Sice jsem na tento den naplanovala jeste posledni turu, ale po tom kolecku jsem vedela, ze z toho nic nebude. No a plany jsou nejenom na plneni, ale i k tomu, ze je clovek zmeni. A to jsem udelala. Z vandrovani nic nebylo, planovy tank byl prazdny, tak jsme vyrazili o den drive a dojeli do cile, do Las Vegas.

Jako vzdy, jednoduse jsme tam nedojeli. “Tusnelda” nenasla adresu a zavedla nas nekam doprostred Las Vegas. Na stesti jsme skoncili v klidne ulici, kde bylo misto I na zaparkovani.

Co ted? Zde jsme kazdopadne spatne, Tusnelda to nechce vzit na vedomi… Pak jsem venku objevila skupinku lidi. Hura, zkusim se zeptat. A skutecne, jedna pani vedela presne, kde ten kemp je a popsala mi, jak se tam dostaneme. Ze je to jeste dalsich 8-10 Mili, to mi nerekla.

Ja si sedla za volant, zkusila prostudovat mapu mesta, chytrejsi jsem ale potom nebyla. A najdnou: Vzdyt my mame Navigacku od pronajemce😊. Tak jsme ji nastartovala a… Bingo! Adresa tam byla spravne a tak jsme se rozjeli. Kemp jsme nakonec nasli, plyn a benzim jsme u blizke pumpy natankovali, na kempu nasli nase misto na pristi 2 noci, a pak hura do bazenu😊.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s